Caesars Palace

Caesars Palace ist eines der führenden Hotels und Casinos in Las Vegas. In den fünf Türmen des Hotels verteilen sich 3.349 Zimmer und Suiten. In einem dieser Türme sind Suiten mit teilweise 1.000 Quadratmeter Wohnfläche. Keno, Poker, Black Jack, Craps, Roulette, Baccara, Pai Gow Poker und vieles mehr wird auf 15.442 Quadratmeter gespielt.

Die Geschichte des Palastes

Anfang 1960 plante der Motelbesitzer Jay Sarno für zehn Millionen US-Dollar ein Hotel mit Casino auf dem Land, das damals noch Kirk Kerkorian gehörte. Sarno kaufte das Baugrundstück für fünf Millionen US-Dollar von Kerkorian. Durch die Finanzierung des „Teamsters Central States Pension Fund“ konnte 1962 der Bau beginnen.

Bei der Namensfindung fiel Sarno Julius Caesar ein. Glanz, Ruhm und Luxus des römischen Herrschers passten vortrefflich zu Sarnos Idee – Royales in jedem Detail. Und genau dieses Gefühl wollte Sarno den Gästen vermitteln: Wer diesen Palast betritt, soll sich wie in einem Kaiserreich fühlen – deshalb auch Caesars und nicht Caesar`s!

Willkommen

Am Eingang grüßt eine Julius-Statue die Gäste. Täglich flaniert ein leiblicher Caesar mit seiner schönen Gefährtin Cleopatra samt Gefolge durch den Palast und zeigt sich den Gästen.

1992 wurde der Palast um eine weitere Attraktion reicher, das Forum wurde eröffnet. Eine Passage, in der sich ein Luxus Shop an den nächsten reiht. Man wähnt sich hier unter römischem Himmel, denn dank Hightech leuchtet die Decke in stimmungsvollsten Atmosphären. Man schlendert vorbei an einem Springbrunnen, der selbst den Trevi-Brunnen in Rom verblassen lässt.

Top-Entertainment

Die Liste der “Hofmusiker” liest sich wie das “Who is Who” des Top-Entertainments: Liberace, George Burns, Diana Ross, Cher, Julio Iglesias, Judy Garland, David Copperfield, Gloria Estefan, Céline Dion, Elton John und last but not least Frank Sinatra.

Mit 200 US-Dollar hat Céline Dion die bisher höchsten Ticketpreise und ist trotzdem ständig ausverkauft. Im Mai 2007 wurde Bette Midler in einer Pressekonferenz als Céline Dion-Nachfolgerin bekannt gegeben. Zusammen mit Elton John ist somit weiterhin Top-Entertainment gewährleistet. Es gibt auch Gerüchte, dass Cher hier ihr Comeback feiern könnte.

Ab 1980 wurde der Caesars Palace zum Boxmekka: Joe Louis, Ray Mancini, Sugar Ray Leonard und Mike Tyson boxten hier. 1981 und 1982 fanden auf dem Parkplatzgelände Formel-1-Rennen statt.

Die Zukunft

Die Eigentümer planen weiter zu expandieren und werden 1 Mrd. US-Dollar investieren.

Die Filmgeschichte des Caesars

1979 Der elektrische Reiter (The Electric Horseman)
1981 Die verrückte Geschichte der Welt (History of the World)
1988 Rain Man
etc.

Weitere Informationen unter www.caesarspalace.com